Seriöse Heimarbeit: Geld verdienen mit Dawanda

Serioese Heimarbeit

Sie suchen eine seriöse Heimarbeit und können Produkte selbst herstellen? Z.B. mit Stricken, Nähen, Basteln, Löten, Kleben. Es ist Ihr Hobby oder sind Künstler oder Designer von Beruf. Dann können Sie bei Dawanda Ihre “Products with Love”, wie Dawanda dies selbst bezeichnet, zu äußerst günstigen Konditionen anbieten. Dies ist ein Marktplatz speziell für Sie.

Seriöse Heimarbeit

Mittlerweile sind schon 100.000 “Designer” registriert und über 1 Million Produkte. Ein wahres Einkaufsparadies für Individualisten. Vor kurzen hat Dawanda sogar einen Katalog erstellt mit 140 mitwirkenden Designern und 230 ausgewählten Produkten.

Hier lässt Dawanda durchblicken, dass sie nicht nur “Products with Love” wollen, sondern auch ihre Mitglieder mit entsprechender Aufmerksamkeit beglücken.

Was macht den Reiz von Dawanda aus?

Die Plattform ist prima geeignet für alle, die sich von der Masse abheben wollen. Man bekommt fast ausschließlich Unikate, bis maximal einer “KleinseSeriöse Heimarbeit mit dawandarie” zu kaufen. Somit sind Käufer vor Ort, die gerne das ein oder andere Designstück für Ihre Wohnung suchen, oder keine Kleidung von der Stange mögen.

Hier werden die Produkte eben noch mit “Liebe” in Heimarbeit gemacht und sind einzigartig, handgemachte Waren.

Wie funktioniert die Heimarbeit mit Dawanda und was kostet mich das?

Das Registrieren ist kostenlos. Ebenso die Erstellung des eigenen Shops. Gebühren fallen an, sobald man den ersten eigenen Artikel im Shop anbietet. Jeder Artikel wird dafür bis zu 120 Tage auf Dawanda gelistet, oder eben, bis die vorhandene Menge verkauft ist. Gegenwärtig verlangt Dawanda eine Verkaufsprovision von 5 Prozent. Die Einstellgebühr hängt vom Verkaufspreis ab.

Einstellgebühren gegenwärtig

  • bis 10 Euro Warenwert werden 0,10 Euro
  • bis 20 Euro Warenwert werden 0,20 Euro
  • ab 20 Euro Warenwert werden 0,30 Euro

Die Preise gehen absolut in Ordnung, wenn man beobachtet, wieviel dafür auch verkauft wird. Dies kann man sehen, wenn man sich die verschiedenen Shops anschaut. Dort steht, wieviel bereits verkauft wurde.

Sie können Ihren Shop dann auch selbst bewerben. Dies macht z.B. auf entsprechenden Plattformen Sinn, wo man z.B. Profile pflegen kann, oder Signaturen in Foren hinterlässt. Oder man betreibt einen eigenen Blog und erzählt interessante Details zu den eigenen Waren.

Wer verkauft bei Dawanda?

Hier geht die Ware direkt vom Hersteller zum Verbraucher. Zwischenhändler brauchen eine Genehmigung des Designers und die Artikelmenge darf ebenfalls “maximal” eine Kleinserie sein. Industrieprodukte dürfen nur als “Material” angeboten werden. Also alles, was man zum Herstellen einzigartiger Produkte gebrauchen kann.

Dawanda mit seriöser Heimarbeit ein lukratives Einkommen

Dawanda tut auch alles dafür, das Artikel jeglicher Art gefunden werden können. Besonders interessant hierbei ist die Suche nach Waren in bestimmten Farben! Hat man nur schwarzen oder weißen Hintergrund, werden die Artikel optimal dargestellt und wenn jemand nach dieser Farbe sucht, dürfte man sehr gute Treffer landen, da die Waren optisch gut dargestellt werden.
Dann bleibt nur noch zu sagen, wer seriös mit Heimarbeit Geld verdienen möchte ist bei Dawanda sehr gut aufgehoben. Einfach kostenlos testen hier geht es zu Dawanda.